Von Massenspektrometrie bis MALDI-Imaging

Bildgebende Massenspektrometrie

Die bildgebende Massenspektrometrie, die im JCSM angewendet wird, ermöglicht die Untersuchung von Gewebeschnitten und damit die exakte Lokalisierung von tausenden von Proteinen in einem Experiment. Der Vorteil gegenüber bisherigen proteomischen Untersuchungen besteht darin, dass die Proteine weder markiert noch vorher bekannt sein müssen. Mit Hilfe dieser Methode kann somit die Heterogenität von Tumoren aufgrund der unterschiedlichen Verteilung von Proteinen aber auch von Lipiden erfasst werden. Es ist zu erwarten, dass mit Hilfe dieser neuartigen Methode auch neue Tumormarker gefunden werden können.

Geräte

ESI/APCI-TOF Massenspektrometer

Das micrOTOF QII ist en Flugzeitmassenspektrometer der Firma Bruker Daltonics. Das Instrument kann sowohl mmit einer Elektrosprayionisationsquelle (ESI) zur Anlayse plarer Substanzen als auch mittels chemischer Ionisation unter Atmosphärendruck (APCI) zur Analyse unpolarer Substanzen betrieben werden. Durch Kopplung an ein HPLC-System (Agilent 1200er Serie mit Diodenarry-Detector) können Probenbestandteile vor der massenspektrometrischen Detektion zusätzlich aufgetrennt werden.

MALDI-TOF/TOF Massenspektrometer

Das Ultraflex III nutzt die Matrix-unterstützte Laser-Desorption/Ionisation (MALDI) in einem Tandem-Massenspektrometer. Verschiedene Messmethoden erlauben sowohl die Analyse von großen Molekülen im Linearmodus als auch die Detektion kleinerer Moleküle mit einer größeren Massenauflösung und Genauigkeit durch die Verwendung eines TOF-Reflektors im Reflektormodus. Das Geräte ist weiterhin mit einer LIFT-Einheit ausgestattet, die der Durchführung von MS/MS-Analysen dient.

Gaschromatographie - Massenspektrometrie

Außerdem sind unsere Labore mit zwei Shimadzu GC-MS Systemen ausgestattet (GC-2010/GCMS-QP2010), welche universelle Trennsäulen niedriger Polarität enthalten (Diphenyldimethylpolysiloxan), mittels eines Quadrupol-Massenspektrometers aber die Identifizierung der Analyten ermöglichen.

Publikationen

D. Hölscher, S. Dhakshinamoorthy, T. Alexandrov, M. Becker, T. Bretschneider, A. Buerkert, A. C. Crecelius, D. D. Waele, A. Elsen, D. G. Heckel, H. Heklau, C. Hertweck, M. Kai, K. Knop, C. Krafft, R. K. Madulla, C. Matthäus, J. Popp, B. Schneider, U. S. Schubert, R. Sikora, A. Svatoš, R. Swennen, "Phenalenone-type phytoalexins mediate resistance of banana plants (musa spp.) to the burrowing nematode radopholus similis", Proc. Natl. Acad. Sci. U. S. A. 2014, in press.

A. C. Crecelius, T. Alexandrov, U. S. Schubert, "Application of matrix-assisted laser desorption / ionization mass spectrometry imaging to monitor surface changes of poly(styrene) films", Rapid Commun. Mass Spectrom. 2011, 25, 2809-2814.

J. T. Delaney, A. Urbanek, J. Perelaer, L. Wehder, A. C. Crecelius, F. v. Eggeling, U. S. Schubert, "Combinatorial optimization of multiple MALDI matrices on a single tissue sample using inkjet printing", ACS Comb. Sci. 2011, 13, 218-222.

L. Wehder, G. Ernst, A. C. Crecelius, O. Guntinas-Lichius, C. Melle, U. S. Schubert, F. von Eggeling, "Depicting the spatial distribution of proteins in human tumor tissue combining SELDI and MALDI imaging and immunohistochemistry", J. Histochem. Cytochem. 2010, 58, 929-937.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang