Symbolbild

Digitale Transformation in der Materialwissenschaft

Neue Publikation in „Advanced Materials“ erschienen
Symbolbild
Abbildung: FSU Jena / Stefan Zechel

Meldung vom: 18. Januar 2021, 12:41 Uhr | Zur Original-Meldung

Die fortschreitende Digitalisierung erfasst immer mehr Bereiche des täglichen Lebens und macht auch vor dem (chemischen) Labor nicht halt. Künstliche Intelligenz, automatische Syntheseroboter und Datenrepositorien ermöglichen jetzt schon eine neue Art der Wissenschaft, welche schneller, genauer und reproduzierbarer sein kann.

In einer aktuellen Publikation im Fachjournal "Advanced Materials" werden diese Trends und deren Anwendung für die Erforschung neuer Materialien aufgezeigt. Darüber hinaus werden auch die Limitierungen genauso wie die zukünftige Perspektiven und Herausforderungen dieser neuartigen Methoden im Detail beleuchtet. Somit kann ein ganzheitliches Bild der nächsten Generation der Materialforschung aufgezeigt werden.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang